Stellenangebot

Projektmitarbeiter*in in Erfurt

ArbeitgeberInstitut für Berufsbildung und Sozialmanagement gGmbH
Arbeitgeber-Beschreibung

Die IBS gGmbH ist ein Tochterunternehmen des AWO Landesverbandes. Unter ihrem Dach werden seit vielen Jahren Bundes- und Landesprojekte im Migrationsbereich umgesetzt. In Thüringen sind wir ein starker Partner für öffentliche und privatwirtschaftliche Akteure. Wir bieten eine fachorientierte interdisziplinäre Teamstruktur, die Entwicklung und Eigenverantwortung fördert und schätzt.

BeschäftigungsartTeilzeit
Vertragsartzeitlich begrenzt
EinrichtungInstitut für Berufsbildung und Sozialmanagement (IBS) gGmbH, Erfurt

Für die Stärkung unserer Begleitstrukturen für Thüringer Projekte der Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten und Migrant*innen suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt oder nach Vereinbarung vorbehaltlich der Projektförderung eine*n Projektmitarbeiter*in im Gesamtumfang von 30 Wochenstunden befristet bis 31.12.2023.

Zum Hintergrund der Projekte

Die Projekte „Begleitprojekt Migration“ und „Thüringer Fachstelle Flüchtlinge in Arbeit und Ausbildung“ bieten die Begleitstrukturen für Projekte zur beruflichen Integration von Geflüchteten und Migrant*innen in Thüringen. Diese Projekte werden über die Integrationsrichtlinie sowie über das Landesprogramm „Arbeit für Thüringen“ (LAT) gefördert.

Ziel der Begleitstrukturen ist es, die Projekte in Thüringen durch fachliche Beratung, Schulungen und Vernetzungsangebote zu stärken und damit die Integration von Geflüchteten und Migrant*innen in den Thüringer Arbeits- und Ausbildungsmarkt zu fördern.

Konkret erwarten Sie folgende Aufgaben

  • Individuelle Fachberatung für Projekte zur beruflichen Integration von Geflüchteten und Migrant*innen sowie Netzwerkpartner*innen
  • Ansprechpartner*in für die Themen berufliche Integration Geflüchtete und Migrant*innen, die berufliche Integration von geflüchtete Frauen und Migrantinnen, sozialrechtliche Fragen und Instru-mente der Arbeitsförderung (SGB II, SGB III, SGB V) sowie Methoden der Beratung und Begleitung
  • Konzeption und Umsetzung von Veranstaltungen, Schulungen und Workshop-Formaten
  • Unterstützung der Netzwerk- und Schnittstellenarbeit
  • Mitwirkung an der Weiterentwicklung und Verstetigung des Projektes 
Was wir bieten
  • Bezahlung nach  AWO Thüringen Tarif (VG 9)
  • abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeiten
  • Mitarbeit in einem wertschätzenen Team, das die Entwicklung und Umsetzung eigener Ideen schätzt und fördert
  • Förderungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • eine familienfreundliche Unternehmenskultur
Was Sie mitbringen
  • ein erfolgreich abgeschlossenes (Fach)Hochschulstudium im Bereich Soziale Arbeit oder Sozial- und Geisteswissenschaften oder eine mindestens dreijährige Berufserfahrung im Bereich der sozialen und beruflichen Integrationsarbeit 
  • Kenntnisse im Aufenthalts- und Sozialrecht wünschenswert 
  • Erfahrungen in der Planung und Durchführung von Veranstaltungen
  • Kenntnisse in der Integrationsarbeit und der Thüringer Akteur*innenlandschaft
  • Erfahrungen in der Projektarbeit wünschenswert
  • Erfahrungen in der Sozialberatung und beruflichen Beratung wünschenswert
  • Selbstständige und strukturierte Arbeitsweise 
  • Reisebereitschaft für ganz Thüringen

Interkulturelle Sensibilität und Empathie sind in unserem Beschäftigungsfeld eine Grundvoraussetzung.
Mitbringen sollten Sie darüber hinaus Einsatzbereitschaft und Engagement sowie die Fähigkeit, Ihren Arbeitsalltag selbst zu strukturieren und zu organisieren. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

So bewerben Sie sich

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit ausführlichen Unterlagen inklusive einschlägiger Abschluss- und Arbeitszeugnisse. Bitte senden Sie diese bis zum 19.06.2022 bevorzugt per E-Mail mit Dateianhang in einem pdf-Dokument an den untenstehenden Kontakt. Bitte verwenden Sie den Betreff: „Bewerbung Begleitprojekte“.

Hinweis: Beachten Sie bitte, dass uns per E-Mail eingehende Bewerbungen wegen automatisierter Filterregeln zur Virenabwehr unter Umständen nicht oder zu spät erreichen. Dateianhänge im „ZIP-Format“ sowie Dateiformate, die „Makros“ enthalten, werden aus Sicherheitsgründen nicht geöffnet. 

Wir weisen Sie darauf hin, dass Bewerbungsunterlagen von nicht berücksichtigten Bewerber*innen nach Abschluss des Verfahrens ordnungsgemäß vernichtet werden. Sollten Sie die Rücksendung Ihrer postalisch eingereichten Unterlagen dennoch wünschen, so ist ein adressierter und ausreichend frankierter Rückumschlag beizulegen. Entstehende Kosten im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren können nicht erstattet werden.

Kontakt

Julia Tantoh

Institut für Berufsbildung und Sozialmanagement (IBS) gGmbH
Wallstraße 18
99084 Erfurt

Tel.: 0361 511500-10 bzw. -19
E-Mail: info@ibs-thueringen.de

< zurück