Stellenangebot

Projektmitarbeiter*in / Bürgerlotsin bzw. Bürgerlotse in Altenburg

ArbeitgeberAWO AJS gGmbH
Arbeitgeber-Beschreibung

Die AWO Alten-, Jugend- und Sozialhilfe (AJS) gGmbH ist die größte gemeinnützige Trägergesellschaft der AWO in Thüringen. Ein modernes und professionelles soziales Unternehmen, das soziale Dienstleistungen für Kinder, Jugendliche, Senioren, sozial Schwache und Menschen mit Behinderungen anbietet. Das 1993 gegründete Unternehmen hat heute ca. 4.300 Beschäftigte in über 200 Einrichtungen und sozialen Diensten.

BeschäftigungsartVollzeit
Vertragsartzeitlich begrenzt
Einrichtung"Thüringer Initiative für Integration, Nachhaltigkeit, Kooperation und Aktivierung" (ThINKA), Altenburg

Für unser in Altenburg Nord angesiedeltes wohnort- und sozialraumbezogenes Projekt im Rahmen der "Thüringer Initiative für Integration, Nachhaltigkeit, Kooperation und Aktivierung" (ThINKA) suchen wir Sie ab spätestens 01.02.2019 zur Verstärkung als Bürgerlotsen bzw. Bürgerlotsin.

Die Stelle hat einen Umfang von 40 Wochenstunden und ist projektbedingt zunächst bis 31.12.2019 befristet.

Zum Projekt

Das Projekt ThINKA wurde im April 2013 unter der Trägerschaft der AWO AJS gGmbH im Stadtteil Altenburg Nord installiert. Zielgruppe des Projektes sind Bürgerinnen und Bürger des Stadtteils, die Unterstützung bei Ihren Anliegen benötigen. ThINKA greift die sozialen Problemlagen auf und begleitet die Hilfesuchenden durch individuelle Unterstützungsangebote. Die soziale Integration steht im Vordergrund und ist die wichtigste Grundlage, um die Betroffenen wieder in eine geregelte Beschäftigung zu integrieren.

Die ThINKA-Projektmitarbeiter*innen agieren als sogenannte Bürgerlotsinnen und Bürgerlotsen im Stadtteil. Sie sind Helfer*innen, denen man sich gerne anvertraut, und leisten Hilfe zur Selbsthilfe. Zur Ausübung ihrer Arbeit haben sie dabei ein Netzwerk hinter sich, in dem alle notwendigen Hilfs- und Aktivierungsangebote zusammengetragen sind.

Ihre Aufgaben

  • Beratung und Unterstützung von Betroffenen in ihren individuellen Problemlagen im Rahmen der aufsuchenden Einzelfallarbeit
  • Information der Betroffenen über Zuständigkeiten von Behörden sowie Vermittlung weiterführender Hilfen
  • Planung und Durchführung von lebensweltorientierten Projekten, Vorträgen, Veranstaltungen und Festen
  • Initiierung, Unterstützung und Koordinierung von Gemeinwesensprojekten sowie Etablierung von Nachbarschaftshilfen
  • regelmäßiger Austausch und Zusammenarbeit mit bestehenden Netzwerkpartnern sowie Aufbau von neuen Kooperationen
  • Erschließung und Weiterentwicklung der bestehenden sozialen Infrastruktur
  • Pflege des erstellten Netzwerkatlasses, in welchem alle Dienstleistungen von Altenburg Nord zusammengetragen werden
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • tägliche Dokumentation der Fallarbeit sowie ordnungsgemäßes Führen der Dokumentation im Rahmen der Projektförderung
Was wir bieten
  • eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung und Gestaltungsspielräumen
  • ein engagiertes Team vor Ort
  • attraktive Bezahlung nach AWO-DHV-Tarifvertrag
  • Unterstützung bei der Suche nach einem Kita-Platz bzw. Pflegeheim-Platz
  • betriebliches Gesundheitsmanagement und betriebsärztliche Betreuung
  • ständige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • zahlreiche berufliche Aufstiegschancen
Was Sie mitbringen
  • Sie haben einen Studienabschluss als Sozialpädagoge/-pädagogin bzw. Sozialarbeiter*in oder einen vergleichbaren Abschluss im Sozialwesen.
  • Sie besitzen umfangreiche Erfahrungen in der Gemeinwesensarbeit oder im Quartiersmanagement sowie Kenntnisse über die sozialpolitische Situation in Altenburg.
  • Sie zeichnen sich durch ein hohes berufliches Engagement sowie Verantwortungsbereitschaft und Organisationstalent aus.
  • Sie sind sprachlich gewandt und in der Lage, entsprechend mit der Zielgruppe, den Mitarbeiter*innen, Projektpartnern und Vorgesetzten zu kommunizieren und zu kooperieren.
  • Sie verfügen sowohl über Einfühlungs- als auch über Urteilsvermögen sowie Entscheidungs- und Konfliktfähigkeit.
  • Sie bringen die Fähigkeit mit, strategisch in Zusammenhängen zu denken und zu handeln und Ihren Kenntnisstand eigenverantwortlich an aktuelle Entwicklungen anzupassen.
  • Sie identifizieren sich mit den Werten und Zielstellungen der AWO.
  • Sie besitzen einen Führerschein der Klasse III bzw. B.
  • Ein sicherer Umgang mit der EDV rundet Ihr Profil ab.
So bewerben Sie sich

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe Ihrer Telefonnummer an den unten stehenden Kontakt.

Wir bitten um Verständnis, dass Bewerbungen nur unter Beilage eines ausreichend frankierten Rückumschlages zurück gesendet werden können.

Kontakt

Sandra Schneider

AWO AJS gGmbH
Seniorenresidenz "Herrenhaus"
Hainichen 1
04639 Gößnitz

Tel.: 037647 698154
E-Mail: sandra.schneider@awo-thueringen.de

< zurück