Voraussetzungen für eine Ausbildung zum Pflegefachmann/zur Pflegefachfrau

Bei der AWO Thüringen ist Ausbildung Teamwork. Das ist einer unserer wesentlichen Grundsätze. Unsere Auszubildenden können und sollen jederzeit Fragen stellen. Erfahrene und speziell geschulte Praxisanleiter*innen stehen dabei jedem Azubi immer zur Seite. 

Denn die AWO stellt Mitarbeiter ein, keine “Lehrlinge“. Bei uns gilt das Prinzip „Fördern, Fordern und Vertrauen“. Deshalb führen wir Auszubildende frühzeitig an Fachaufgaben in der Altenpflege heran, um möglichst viele Kompetenzen und Qualifikationen zu vermitteln. Die Ausbildungspraxis ist auf ein verstärktes Lernen in qualifizierenden Tätigkeiten umgestellt. 

Unser Ziel ist, Auszubildende zu selbständigen und verantwortungsbewussten Pflegefachkräften zu entwickeln. Das schaffen wir, indem wir eine individuelle Balance zwischen Fachwissen, Teamfähigkeit und der persönlichen Entwicklung herstellen. 

Die Kooperation zwischen Pflegeschulen und der AWO bzw. Auszubildenden, Lehrkräften und den Praxisanleitungen in den Einrichtungen ist eng und wird ständig weiterentwickelt.


Voraussetzungen für eine Ausbildung zum Pflegefachmann/zur Pflegefachfrau

  • Realschulabschluss oder abgeschlossene zehnjährige Schulbildung mit erweitertem Hauptschulabschluss oder
  • Hauptschulabschluss mit abgeschlossener zweijähriger Berufsausbildung oder eine abgeschlossene Ausbildung als Altenpflegehelfer*in oder Krankenpflegehelfer*in,
  • gesundheitliche Eignung (Bestätigung vom Hausarzt), Gesundheitszeugnis, Impfung Hepatitis A und B (wird unter 18 Jahren von Krankenkassen getragen)

Sie haben einen einfachen Hauptschulabschluss? Dann ist die Ausbildung zum*zur Altenpflegehelfer*in vielleicht etwas für Sie.


Persönliche Voraussetzungen

  • Interesse und Verständnis für pflegebedürftige Menschen
  • gute Mathematik- und Deutschkenntnisse sind von Vorteil
  • Fähigkeit und Bereitschaft, selbständig, soprgfältig und verantwortungsvoll zu handeln
  • freundliches und ausgeglichenes Auftreten