Ausbildung zum/zur Altenpflegehelfer oder Altenpflegehelferin

Die Alternative zur Fachkraftausbildung ist die Ausbildung zum*zur Pflegehelfer*in.

Als Altenpflegehelfer*in unterstützen und begleiten Sie in unseren Einrichtungen für Senioren ältere Menschen, die ihre Alltagsaufgaben nicht mehr selbständig ausführen können. Sie helfen bei der Ausführung der Pflege, bei tagesgestaltenden Beschäftigungsangeboten, bei hauswirtschaftlichen Tätigkeiten und bei der Pflegeorganisation.

Diese verkürzte Ausbildung eignet sich auch für Hauptschulabsolvent*innen.
 

Das Wichtigste zur Pflegehelfer*innenausbildung auf einen Blick:

  • Dauer: 1 Jahr
  • Beginn: jeweils zum 1. September
  • Voraussetzung: (einfacher) Hauptschulabschluss; gesundheitliche Eignung (Bestätigung vom Hausarzt); Gesundheitszeugnis, Impfung Hepatitis A und B (wird unter 18 Jahren von Krankenkassen getragen); erfolgreich absolviertes Praktikum in einer unserer Seniorenpflegeeinrichtungen
  • Gehalt: 789,87 Euro/mtl.
  • Eine Ausbildungseinrichtung in Ihrer Nähe finden Sie hier.


Im Anschluss kann man entweder als Altenpflegehelfer*in in einem AWO-Pflegeheim arbeiten oder die klassische Altenpflegeausbildung absolvieren. In der Regel kann diese Ausbildung dann sogar auf zwei Jahre verkürzt werden. Auf diese Weise steht auch Hauptschülern der Weg zur Pflegefachkraft und damit zu weiteren Karriereoptionen, etwa Praxisanleiter, Wohnbereichsleiter, Pflegedienstleiter oder sogar Heimleiter offen.

Die AWO ist ein kompetenter Ausbildungspartner und verfügt über jahrelange Erfahrung. Jedem Azubi stehen erfahrene und speziell geschulte Praxisanleiter*innen zur Seite.

Melden Sie sich bei uns. Wir beraten Sie gern über alle Möglichkeiten.

AWO Thüringen - Claudia Sandig
Telefon: 0361 21031684
E-Mail: claudia.sandig@awo-thueringen.de

Sie können auch über unsere Facebook-Seite https://www.facebook.com/awothueringen mit uns in Kontakt treten.