AWO-Aktionstag Migrationsberatung

Die AWO Thüringen wendet sich mit einem Positionspapier an Politiker*innen in Bund und Land

Die AWO Migrationsberatungsstellen für erwachsene und jugendliche Zuwander*innen sind eine wichtige Anlaufstelle für eine gelingende Integration zugewanderter Menschen im Freistaat Thüringen.

Hoher Bedarf - prekäre Situation der Angebote

Steigende Bedarfe an Beratungs- und Gruppenangeboten zeigen zum einen die hohe Notwendigkeit der Beratungsstellen sowie zum anderen das hohe Ansehen der Beratungsfachkräfte unter den Klient*innen. Gleichzeitig befinden sich die Migrationsfachdienste durch eine fehlende finanzielle Sicherheit und die anhaltende Corona-Pandemie in einer zunehmend wirtschaftlich herausfordernden Situation. 

Positionspapier soll Auf Situation aufmerksam machen und zum Austausch anregen

Den diesjährigen Aktionstag der Bundesprogramme „Migrationsberatung für erwachsenen Zuwanderer“ (MBE) und „Jugendmigrationsdienst“ (JMD) zum Anlass nehmend, haben die Migrationsdienste der AWO Thüringen Positionspapiere erstellt, die an die Thüringer Abgeordneten in Bund und Land versendet wurden (Positionspapier MBE, Positionspapier JMD). Damit möchte die AWO Thüringen auf die derzeitige Situation aufmerksam machen und über die Zukunft der Migrationsfachdienste in den Austausch gehen. 

Zurück
AWO Logo