Freiwilligendienste bei der AWO Thüringen

Du weißt noch nicht, wohin es mit dir beruflich einmal gehen soll? - Dann mach doch erst einmal ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder den Bundesfreiwilligendienst (BFD) bei der AWO!

Im Herbst fängt das neue Ausbildungs- bzw. Uni-Jahr an - aber schon am 2. Februar gibt es das Halbjahreszeugnis, mit dem ihr euch bewerben müsst. Oft weiß man aber am Ende der Schulzeit noch gar nicht, was einem liegt und welcher Beruf Spaß machen könnte.

Viele Thüringer AWO-Einrichtungen für Senioren, Kinder und Jugendliche und Menschen mit Behinderungen bieten jedes Jahr Plätze für BFDler*innen und FSJler*innen an. Hier könnt ihr herausfinden, ob ihr Freude und Interesse an einer Tätigkeit in einem sozialen, pflegerischen oder pädagogischen Beruf habt.

Auch wenn ihr euch vor dem Start einer Ausbildung oder eines Studiums erst einmal sozial engagieren möchtet, die Wartezeit bis dahin sinnvoll überbrücken wollt oder für eine Ausbildung im sozialen Bereich ein Praktikum benötigt, dann seid ihr bei uns goldrichtig!


Die Freiwilligendienste kompakt

  • Alter
    Das FSJ steht Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 16 und 26 Jahren offen. Im Bundesfreiwilligendienst können sich alle Bürger ab 16 Jahren ohne Altersobergrenze engagieren - auch Menschen ab 27 Jahren!
     
  • Dauer
    In der Regel dauert ein Freiwilligendienst 12 Monate, mindestens aber 6 und höchstens 18 Monate.
     
  • Start
    Das FSJ beginnt am 1. September und dauert bis zum 31. August des Folgejahres. Ein späterer Einstieg ist spätestens zum 1. März möglich. Im BFD ist ein Einstieg zum 1. September gewünscht, aber auch zu jedem anderen Zeitpunkt möglich.
     
  • Mögliche Einsatzstellen
    ... sind Kindertagesstätten, Jugendclubs, Pflegedienste und Sozialstationen, Seniorenpflegeheime, Begegnungsstätten, Einrichtungen für Menschen mit seelischen, geistigen und körperlichen Behinderungen sowie Krankenhäuser und Reha-Kliniken.
     
  • Taschengeld
    Es gibt ein Taschengeld und oft auch weitere Vergünstigungen; in der Regel beträgt das Taschengeld in AWO-Einrichtungen 300 Euro, bei BFDler*innen über 27 Jahren in Teilzeit ist es anteilig weniger.
     
  • Kindergeld
    Für Freiwillige besteht Anspruch auf Kindergeld bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres.
     
  • Versicherung
    Während des Einsatzes sind die Freiwilligen sozialversichert. Das heißt: Freiwillige sind in der gesetzlichen Unfall-, Kranken-, Pflege-, und Arbeitslosenversicherung abgesichert.


Weitere Infos zu den Rahmenbedingungen der Freiwilligendienste FSJ und BFD findet ihr hier.

Alle offenen Plätze in unseren Freiwilligendiensten findet ihr in der Einsatzstellenbörse des Landesjugendwerkes der AWO Thüringen. Das Jugendwerk begleitet euch in diesem Orientierungsjahr pädagogisch und praktisch mit Seminaren und tollen Veranstaltungen.

Oder meldet euch einfach direkt unter der Telefonnummer 0361 511596-30 oder per E-Mail unter landesjugendwerk@awo-thueringen.de.